WaldVertragsNaturschutz mit Perspektive

Willkommen

Naturschutz im Wald gewinnt immer mehr an Bedeutung für Gesellschaft und Politik, aber besonders für die beteiligten Akteure, namentlich die Waldbesitzer sowie die Vertreter der Naturschutz- und Forstverwaltungen, der Verbände und Stiftungen.

Der finanzielle Ausgleich für die vielfältigen Naturschutz­leistungen der Forstwirtschaft spielt jedoch nach wie vor eine untergeordnete Rolle. Nach dem Bundesnaturschutzgesetz soll vorrangig geprüft werden, ob Naturschutzziele nicht auch gleichwertig mit vertraglichen Vereinbarungen erreicht werden können. Auch die Naturschutzoffensive 2020 des Bundesumweltministeriums räumt dem Vertragsnaturschutz einen großen Stellenwert für die Umsetzung von Natur­schutzmaßnahmen ein.

Vor diesem Hintergrund befassen wir uns mit vertraglichen Lösungen, die den Naturschutz im Wald fördern. Wo liegen deren Stärken und Schwächen? Welche Potentiale und Hemmnisse bestehen?

Diese Fragen bearbeiten wir in einem Team aus Wissen­schaft­lerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen und Institutionen. Näheres zu unserem Verbund, vor allem zum Projektteam, zu den Unterstützern und zum Projektträger erfahren Sie hier.

Informationen zu unseren Themen, besonders zu den Projektzielen, den Arbeitsschritten der Teilprojekte und den Ergebnissen finden Sie hier.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist es, Waldbesitzer, öffentliche Verwaltungen und Umweltstiftungen zur Um­setzung von Vertragsnaturschutz zu befragen. Die Teilnehmer­gruppen der Umfragen laden wir auf unterschiedlichen Wegen ein, uns ihre Antworten zu übermitteln. Mehr über unsere Umfragen erfahren Sie hier.

Haben wir Ihr Interesse an unserer Arbeit geweckt? Auf unseren Veranstaltungen stellen wir die aktuellen Ergebnisse vor und diskutieren sie mit allen Interessierten. 2017 planen wir ein Statusseminar zur Präsentation von Zwischen­ergebnissen. Erfahren Sie mehr zu den Planungen und Ergebnissen unserer Veranstaltungen.

In unserem Download-Bereich bieten wir Ihnen kompakte Informationen zum WaVerNa-Projekt.