WaVerNa-Umfrage Stiftungen

Die WaVerNa-Umfrage Stiftungen ist beendet.

Die Umfrage richtete sich in erster Linie an Stiftungen, die bereits Naturschutzmaßnahmen im Wald gefördert haben oder dies in Zukunft beabsichtigen.

Die Teilnahme an der Umfrage und die Auswertung der Antworten sind  anonym erfolgt. Rückschlüsse auf die einzelne Stiftung sind nicht möglich.

Um auf die Umfrage zum Vertragsnaturschutz aufmerksam zu machen, haben Stiftungen, die laut amtlicher Verzeichnisse im Natur- und Umweltbereich tätig sind, eine postalische Einladung zur Teilnahme erhalten. Ergänzend hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. die Stiftungsumfrage in seinem Newsletter angekündigt.

Letztendlich hatten sich 164 Besucher für die Umfrage interessiert. Von diesen haben nach Datenbereinigung 87 Interessierte den Fragenkatalog komplett beantwortet. Unter den 87 Teilnehmenden befinden sich 38 Stiftungen, die sich für Naturschutzmaßnahmen im Wald engagieren und ihre Rechtsform mitgeteilt haben.

Nach Rechtsformen unterschieden, haben sich

  • 33 Verantwortliche von rechtsfähigen Stiftungen des bürgerlichen Rechts,
  • 1 Vertreter einer bundeseigenen Stiftung des öffentlichen Rechts,
  • 2 Bevollmächtigte von landeseigenen Stiftungen des öffentlichen Rechts und
  • 1 Vertreter einer kirchlichen Stiftung
  • 1 Stiftung nicht zu ihrer Rechtsform

in der Umfrage zum Vertragsnaturschutz im Wald geäußert.